Jan und ich kannten uns von unserer gemeinsamen Studentenzeit, doch leider verloren wir nach den vier Jahren Fernstudium den Kontakt. Umso mehr freute es mich, als ich eines Tages eine e-Mail von ihm erhielt und er mir von seinen Hochzeitsplänen berichtete und anfragte, ob ich ggf. seine Hochzeit fotografieren möchte. Während des Studiums quatschen wir auch gelegentlich über Spiegelreflexkameras und entsprechende Objektive. Jan ist großer Fußballfan und hatte bereits unzählige Stadien in der ganzen Welt besucht und die Stimmung der Fans mit seiner Kamera dokumentiert.

Bereits lange im Voraus haben sich Kathrin und Jan um ihre Hochzeitspläne gekümmert. Sie sicherten sich einen extrem begehrten Termin im Weißensteinflügel des Schloss Wilhelmshöhes in Kassel für ihre standesamtliche Trauung und auch für die kirchliche Trauung und die anschließende Feier wurden Pläne geschmiedet. Es war jedoch nicht ganz einfach eine passende Location für die Menge der Gäste zu finden, die den beiden auch gerecht wurde. Schließlich entschieden sie sich für eine kirchliche Trauung im Heimatort von Kathrin – Weißenborn-Rambach und die Feier fand in der Stadthalle in Eschwege statt. Doch beginnen wir der Reihe nach…

Für die standesamtliche Trauung ging es mit Familie und Freunden bei wünderschönem Wetter in den Bergpark nach Kassel. Ich nutzte die Gelegenheit und machte noch einige Fotos vom Schloss Wilhelmshöhe bevor wir den Weißenflügel betreten durften, denn die Termine für eine Trauung dort sind sehr beliebt und entsprechend eng getacktet. Nach dem amtlichen Teil im Thronsaal folgten Glückwünsche für das frisch gebackene Brautpaar und es wurde mit Sekt und Waldmeisterschnaps angestoßen. Anschließend nutzen wir die tolle Kulisse im Bergpark für einige Paarfotos und Familienbilder.

Eine knappe Woche folgte der große Tag der beiden mit kirchlicher Trauung und Feier. Mein Tag begann recht früh mit dem Getting-Ready in Kathrins Elternhaus – dort wurden Kathrin und ihre Schwester von zwei Visagistinnen gestylt. Jan empfing bereits die ersten Gäste als ich zur Kirche kam und da er durch seinen Job bei der Bank täglich Anzüge tragen musste, hatte er sich ein Frack schneidern lassen, was auch oft gleich das erste Gesprächsthema mit den Gästen war. Kathrin wurde ganz traditionell von ihrem Vater in die Kirche begleitet und dort flossen bereits bei ihr die ersten Tränen. Nach vielen emotionalen Worten des Pfarrers, Fürbitten der Familie und toller musikalischer Begleitung warteten vor der Kirche Überraschungsgäste. Kathrin ist sehr aktiv in verschiedenen Vereinen, daher wurden die Beiden auch von den Landfrauen und zwei Schützenvereinen vor der Kirche beglückwünscht. Es folgte ein Gruppenfoto bevor es im Autokorso zur Stadthalle nach Eschwege ging, wo ein Sektempfang mit Tochzeitstorte, Kaffee und Kuchen statt fand.

Danach nutze ich mit Kathrin und Jan die Gunst der Stunde und wir machten einige Pärchenfotos. Für die beiden blieb nicht viel Zeit zum Verschnaufen, denn kurz danach folgte die Rede des Brautpaares und das Buffet wurde eröffnet. Nach einem leckeren Abendessen gab es hinter der Stadthalle noch eine Überraschung: Freunde von Jan hatten eine Chorographie einstudiert, mit lautem Gesang und Bengalos sorgten sie auch bei den Gästen die nicht zu den Fußballfans gehörten für Unterhaltung bevor das “offizielle” Feuerwerk gezündet wurde und das Brautpaar danach die Tanzfläche mit dem Hochzeitstanz eröffnete.

Standesamt: Weißensteinflügel – Schloss Wilhelmshöhe | Kirche: evangelische Kirche Weißenborn-Rambach | Feier: Stadthalle Eschwege